Page Peels find ich nett - aber eigentlich bin ich ja gegen Werbung :D

Eigentlich hasse ich Webseiten, auf denen die ganze Zeit irgendwelche riesigen Banner und Fenster sich über den Text blenden, den ich gerade lesen möchte. So etwas sieht man heute oft auf ehemals guten Seiten wie Chip.de oder Heise online. Baaahh, grauenhaft.

Diese Geblinke und Geflimmere die ganze Zeit, da kriegt man ja Augenkrebs huuaaaahhh.

Eine nette und ich finde auch nicht so nervende Alternative sind die sogenannte Page Peels (oder Page Whells?). Oft erkennbar an einer kleinen Ecke am rechten oberen Rand der jeweiligen Seite. Nicht zu nervig und wenn man wirklich Lust hat darauf zu klicken blättert sich die darunter verborgene Seite elegant über die eigene Seite.

Ich habe euch auf meiner Seite mal einen dynamischen Page Peel zur Demo eingebaut. Keine Angst, es besteht kein Kaufzwang oder so, ist rein zur Ansicht gedacht. Für den Wechsel einfach die Hauptseite aktualisieren.

Beitrag von Doe am 16. November 2007 | In Programmierung |

>> Zur Hauptseite <<

Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. 1

    Tja, meine sonstigen Leser sehen sofort dass das Wort “amazon” eine leicht andere Farbe hat und unterstrichen ist. Wenn man dann noch darauf klickt, landet man auf der entsprechenden Seite ;-) Viel Spaß in Berlin

    Kommentar von Peter — 17. November 2007 #

  2. 2

    Ja, das finde ich auch noch OK.

    Kommentar von Doe — 23. November 2007 #

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Impressum || Kontakt