Feedburner und Co.

Seitdem es das Content Management System Wordpress gibt und somit auch eine einfache Implementierung der RSS-Feed zur Verfügung steht frage ich mich immer: RSS Feed gut und schön, aber das muss man doch auch noch besser nutzen können.

Ja das kann man. Im Internet gibt es hierzu ein Reihe von Tools, die eine Einbindung weiterer nützlicher Feedfunktionen mit sich bringen. Der wohl bekannteste Vertreter ist wohl Feedburner.

Diesen finde ich ganz nett. Dort kann seinen Feed anmelden und somit einer größeren Nutzergemeinde zur Verfügung stellen. Der eigene Feed verbreitet sich somit viel schneller, hoffe ich jedenfalls.

Natürlich gint es dort auch noch viele viele andere tolle Tools, wie z.B.

  • FeedCounter
  • Statistiken und Feedanalyse
  • mehrere Feeds hosten
  • XML und andere Feed Formate
  • uvm.

Sehr cool finde ich z.B. die Option Email-Benachrichtigung. Dort kann man seine Abonnenten über Neuigkeiten der eigenen Feed per Mail benachrichtigen.

Meinen RSS-Feed gibt es unter: http://feeds.feedburner.com/boedgerblog einfach mal vorbeischauen und wenn es euch gefällt einfach abonnieren. Natürlich ist der Standard Feed von Wordpress auch noch unter: http://karlsruhe.boedger.de/?feed=rss2 erreichbar.

Was mir auch gefällt ist die Option, den Feed nicht einfach per IE zu abonnieren, wie langweilig, nein Feedburner bietet schon von Haus aus dem Nutzer schon verschiedene Optionen, wo der Feed eingebunden werden soll.
So z.B. ist die Einbindung zu diversen Gruppen möglich, wie:

  • Google (Homepage oder Reader)
  • MyAOL
  • MyYahoo
  • BlogLines
  • NewsGator
  • FWicki
  • und und und

Einfach mal’ne gute Idee. Besonders wenn man wie ich Feeds sehr gerne liest, denn da hat man die wichtigsten Informationen (den Text) ohne lästige Werbung und sonstigem Gedöhns auf dem Schirm.

Beitrag von Doe am 02. Dezember 2007 | In Programmierung |

>> Zur Hauptseite <<

Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. 1

    […] habe ja gestern im letzten Beitrag: Feedburner und Co. schon über Feedburner allgemein, wie man Feedburner und Counter auf seiner Seite […]

    Pingback von Feed Update per Mail — 27. Februar 2008 #

  2. 2

    […] letzten Post FeedBurner und Co. hatte ich ja die vielen Vorzüge des Service von Feedburners beschrieben, nun wollen wir daran […]

    Pingback von Feedburner und Counter auf seiner Seite einbinden — 27. Februar 2008 #

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Impressum || Kontakt