Readster jetzt auch mit Adsense Beteiligung

Nachdem in den letzten Woche Yigg.de, eines der größten Web2.0 News- und Nachrichtenportale Deutschlands seinen Nutzern eine Google Adsense Beteiligung per Adsense Shared API angeboten hat, ziehen nun nach und nach alle anderen Portale nach.

Höchstwahrscheinlich, um auch neue Nutzer zu gewinnen oder zu behalten, denn das Beispiel von Yigg zeigt, dass Geld für viele User ein Anreiz ist, sich anzumelden und neue Nachrichten zu verfassen. Viele verstehen leider nicht, dass man so nicht reich werden kann, denn meist versteckt sich die ersehnte Werbeeinblendung auf den Unter- oder Kommentarseiten der Beiträge der Nutzer, die so gut wie keiner liest und schon fast gar nicht anklickt. Aber der ein oder andere Euro oder sagen wir Dollar, lässt sich im Monat damit schon mal verdienen.

Auf diesen Zug springt nun auch Readster auf. Gut so, beteiligt eure Nutzer an den Einahmen.

Somit sind nun folgende News Portale mit Google Adsense Sharing im Rennen, der Gerechtigkeit nach habe ich diese danach sortiert, wer am längsten seine Nutzer am Adsense Programm beteiligt:

  1. Infopirat.com
  2. One3p.de
  3. SnaqIt.de
  4. Yigg.de
  5. Readster.de

Weitere gibt es z.B. hier zu finden: Geld verdienen mit Social News Diensten

Beitrag von Doe am 05. Juni 2008 | In Hot News |

>> Zur Hauptseite <<

Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. 1

    Google Adsense Beteiligung jetzt auch bei Readster.de…

    Jaja, so langsam will jedes News Portal die Einnahmen aus der Google Adsense Werbung mit seinen Nutz…

    Trackback von Webnews.de — 5. Juni 2008 #

  2. 2

    Das war klar, das langsam alle denn Wert der Adsense API erkennen! Mal sehen wer in Zukunft noch solche Beteiligungen anbietet.
    Gruß Toni

    Kommentar von Toni — 6. Juni 2008 #

  3. 3

    Blöd nur das bei Readster die ID nicht drin bleibt, so also nicht funktioniert.

    Kommentar von Cindy — 6. Juni 2008 #

  4. 4

    Stimmt leider, wenn man die Google Adsense ID speichert, ist die danach wieder verschwunden, oder eher gesagt es steht eine 0 drin. Also das dauert wohl noch etwas mit dem Geld verdienen bei readster. Aber die Idee ist nicht schlecht für Leute die sowieso Readster nutzen, es dadurch noch intensiver zu nutzen.

    Kommentar von Mirco — 6. Juni 2008 #

  5. 5

    Danke für den Beitrag und für den Bug-Hinweis.
    Jetzt wird die adsense ID richtig gespeichert.

    Kommentar von Readster — 6. Juni 2008 #

  6. 6

    Nix zu danken, ich werd sie dann auch gleich mal neu eintragen…

    Kommentar von Doe — 6. Juni 2008 #

  7. 7

    Hui, auch xoorg.com bietet ab sofort Shared Adsense Werbung an - an der alle Nutzer geld verdienen können…

    Kommentar von Doe — 2. August 2008 #

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Impressum || Kontakt