50€ Startguthaben - Yahoo! Search Marketing

Wie wichtig Internetwerbung ist, zeigt der Branchenprimus Google mit seinem Adsense / Adwords Programm seit vielen Jahren.

Auch Yahoo! hatte dazu vor einiger Zeit eine Werbeplattform mit dem Namen Yahoo! Search Marketing gegründet. Für Affiliate Mitglieder wurde schnell ein Partnerprogramm erstellt, welches aber durch die geplante Fusion mit Microsoft nach 5 Tagen wieder eingestellt war.

Nun hat man sich eines Besseren besonnen und startet einen neuen Versuch, möglichst viele Mitglieder und neue Werbetreibende zu gewinnen, um Google wenigstens ein paar Prozent des großen Internet Werbemarktes abzuknöpfen.

Und so startet das Yahoo! Search Marketing Programm mit einer neuen super Aktion: Neukunden erhalten zum Start 50,-€ Startguthaben. Werben kann man damit im gesamten Yahoo! Werbenetzwerk, darunter unter anderem große Seiten, wie Web.de, GMX, Lycos, MSN usw. Und vor allem ist Yahoo! Search Marketing in vielen Bereichen viel günstiger als der Branchenprimus Google. Ein Blick lohnt also allemal, denn wer sein Guthaben aufgebraucht hat muss ja nicht weiter werben…

Beitrag von Doe am 23. November 2008 | In SEO, Web | 13 Comments |

AffiliNet in neuem Design

Seit gestern hat die www.Affili.Net Website ein neues Design.

Für alle, die AffiliNet nicht kennen, es handelt sich bei der Firma um einen der größten deutschen Affiliate Anbieter Deutschland - mit mehren hundert Werbepartnern.

AffiliNet Site in neuem DesignDie Seite wurde komplett überarbeitet und präsentiert sich nun in einem dynamischen und klarem Stil mit 2 großen blauen Infoboxen jeweils für Publisher und Advertiser und zusätzlich einer News- und Infobox am linken Rand - dort hat man alle aktuellen News im Überblick.

Ich finde das neue Konzept nicht schlecht. Es ist klar und einfach. Aber die grellen Farben stechen doch um einiges heraus, ich würde diese vielleicht etwas aufhellen, um das Erscheinungsbild der Homepage mehr professioneller erscheinen zu lassen. So sieht es halt irgendwie eher gebastelt aus, oder?

Nach dem Einloggen hat man aber das altbewährte Design wieder vor sich - ob sich das auch noch ändern wird? Wir können gespannt sein…

Beitrag von Doe am 20. November 2008 | In Web | 1 Comment |

Qimonda Rettung !?

Im Netz bei mdr.de und anderen Portalen und Newsdiensten konnten man heute schon einige Spekulationen über einen bevorstehende Qimonda Rettung bzw. den Rettungsplan für Qimonda lesen.

Qimonda LogoIch hoffe, dass mein Lieblings- Chiphersteller noch viele weitere Jahre geben wird, denn gerade im Bereich der Speicherproduzenten gibt es sonst keinen (Großen) in Deutschland und in Sachsen hat man ja zudem in den letzten Jahren ein regelrechtes “Silicon Saxony” aufgebaut, so nennen es die Sachsen ;-)

Und was spricht noch so für eine Rettung und einen guten Start von Qimonda in das nächste Jahr:

  • Sachsen plant Rettungspaket mit ca. 300 Mio. €
  • in Dresden geht es immerhin um 3500 Beschäftigte
  • möglicher Verkauf von Qimonda
  • Einsparpotentiale können weiter genutzt werden
  • Interesse bekundet angeblich der Chiphersteller Micron

Weitere positiven Meldungen:

  • GDDR3-Speichermodule sind im Kommen
    • Speicherpreise für GDDR3-1600 Module sind stabil und hoch
    • Weihnachtsgeschäft mit neuen Modulen lässt auch hohe Umsätze hoffen
    • Grundlage für die neuen Intel i7 Boards
    • Qimonda hat erst neue, effiziente Fertigungslinie eröffnet
  • Qimonda produziert weiterhin sehr guten Speicher für Serversystem, Grafikkarten usw.
  • Sachsen plant weitere Unterstüzung kleiner und mittlerer Unternehmen…

Angeblich verhandelt Infinion schon über mit Micron über ein mögliches Verkaufsangebot - wenn es so wäre, dann hätte man Qimonda wenigstens gerettet und der Hersteller kann sich wieder ich auf sein Kerngeschäft, der Speicherentwicklung und -herstellung konzentrieren.

Was auch nicht zu vergessen ist, ist dass Anfang nächsten Jahres Landtagswahlen in Sachsen sind, das wäre ja schlecht, wenn da zum Start gleich reihenweise Betriebsschließungen und Entlassungen auf der Tagesordnung stehen.

Natürlich sind dies bisher alles Spekulationen, aber alle Speicherhersteller der Welt kämpfen derzeit mit den niedrigen Preisen der DRAMs, es wäre echt schade, wenn es Qimonda treffen würde. Das glaube ich aber nicht…

Was meint Ihr dazu? Schreibt einen Kommentar…

Beitrag von Doe am 18. November 2008 | In Hot News | 4 Comments |

Subscribe to Comments - Abmahnproblem behoben

Sehr gerne benutze ich den Service des Plugins “Subscribe to Comments” - dort kann man sich über nachfolgende Kommentare per Mail benachrichtigen lassen.

Leider gab es da aber in letzter Zeit einige rechtliche Probleme zu verzeichnen, wie ich auf http://Upload-Magazin.de lesen konnte. Damals war es möglich, jede beliebige Mail-Adresse als Benachrichtigungadresse anzugeben. Und das ungewollte Versenden von an eine fremde Adresse gilt immer noch als Spam und kann somit zu rechtlichen Problemen führen.

Also gab es damals nur eine Schlussfolgerung - Plugin abstellen und Pech haben. Schon damals habe ich nach Alternativen gesucht, aber leider keine gefunden.

Nun hat sich das geändert, und mit einem neuen Plugin können sich die Leser meines Blogs wieder über Benachrichtigungen freuen.

Der Blogger Tobias Kölligan hat auf Basis des Subscribe to Comments Plugins ein neues Plugin geschrieben, welches über ein E-Mail Bestätigungsfunktion verfügt. Man kann also nicht mehr jede Adresse verwenden, denn der Besitzer muss diese bestätigen um in den Genuss der Benachrichtigung zu kommen. Herunterladen kann man das Plugin unter folgendem Beitrag: “Subscribe to Comments” mit Double-Opt-In Prüfung vielen Dank für dieses Plugin.

Zwar muss man das Plugin noch etwas anpassen, aber es funktioniert echt super. Besonders bei der Beschreibung der Benachrichtigungsmail muss man sich so seine Gedanken machen. Hier sind mal meine Einstellungen als Beispiel:

Subsribe to Comments mit E-Mail Prüfung

Als Benachrichtigungstext in der Mail habe ich zum Testen mal folgendes eingetragen, das geht soweit erst einmal:

E-Mail Benachrichtigung:

Sie haben sich bei Boedger.de für die Benachrichtigung über weitere Kommentare angemeldet.
Bitte klicken Sie hier: [verify_url] um Ihre e-Mail Adresse zu verifizieren.

Danach können Sie auch ihre Anmeldungen verwalten!

Mit freundlichen Grüßen

Das Team von Boedger.de

Dann also viel Spaß mit dem neuen Plugin - ich habe meine Seite(n) schon wieder soweit angepasst, dass nun alle Leser wieder von den Benachrichtigungen profitieren können. Und so keine rechtlichen Pobleme mehr befürchten müssen.

Sollte es Fragen geben, dann diese einfach hier als Kommentar posten. Und ihr werdet über Neuigkeiten informiert ;-)

Beitrag von Doe am 16. November 2008 | In Programmierung, SEO | 3 Comments |

Impressum || Kontakt